Furniture Lacquer

Artikelnummer:

Zum Lackieren von Holzmöbeln

  • Ungiftiger Lack auf Polyurethanbasis 
  • Bei Berührung mit Lebensmitteln ungefährlich 
  • Schnell trocknend und problemlos aufzubringen 
  • Gute chemische Widerstandsfähigkeit und hervorragende Haltbarkeit 
  • Entspricht der Verordnung EN 71-3 zur Verwendung an Kindermöbeln und Spielzeug 

20 L

Produktinformationen

  • Beschreibung
  • Spezifikationen
  • Technisches Datenblatt
  • Sicherheitsdatenblatt

VOC:

105 g/l, VOC-grænseværdi/grense (A/e (VB/VF)): 130 g/l.

Dichte:

1.00-1.10 g/ml.

pH-Wert:

pH 7-8

Haltbarkeit:

2 Jahre

Farben:

Farblos, Farblos - Seidenmatt, Farblos - Seidenglanz

Lagerung:

10-25°C. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Darf nicht erwärmt werden (z. B. Sonnenlicht). Im Winter frostfrei, im Sommer kühl lagern.

Verpackung:

20 L

Viskosität:

30-35 Sek. DIN Cup 4

Festkörperanteil:

30-40%

Furniture Lacquer ist ein haltbarer Lack mit hoher chemischer Widerstandsfähigkeit, mit dem ein natürliches, ansprechendes Aussehen erzielt wird. Er ist ideal für Möbel geeignet, die haltbar widerstandsfähig und funktionell sein sollen, z. B. für Tische in Restaurants, Pubs und Hotelzimmern. Der Lack kann auf unterschiedlichste Weise aufgetragen werden und lässt sich sehr einfach verarbeiten.

Arbeitsschritte

Instructions
Products in use
The wood must be clean, dry and free from dust.

Sanding
  • Final sanding grit 240
Spray
  • 60-100 gr/m2
  • Can use both cup and airless
Hot air oven
  • Temperature 35-40 °C and good ventilation
  • Or stacking on racks
Stacking
  • 1-2 h by 20 °C
Intermediate sanding
  • Use sandingpaper grit 400-500
Spray
  • 60-100 gr/m2
  • Can use both cup and airless
Hot air oven
  • Temperature 35-40 °C and good ventilation
  • Or stacking on racks
Stacking
  • 1-2 h by 20 °C
Intermediate sanding
  • Use sandingpaper grit 400-500
Spray
  • 40-60 gr/m2
  • Optional 3rd coat
Hot air oven
  • Temperature 35-40 °C and good ventilation
  • Or drying on racks
Stacking
  • 12 h by 20 °C before packing
Qualität und Gleichförmigkeit des Holzes sowie das Zwischenschleifen sind für das endgültige Oberflächenfinish entscheidend. Nach dem Schleifen den Schleifstaub wie beschrieben entfernen.