How to guides

Holzseife: Eine hochwertige Bodenseife für Holzböden

Waschen Sie Ihren geölten Holzboden mit Holzseife, für besten Schutz und hohe Widerstandsfähigkeit.

Eine Ölbehandlung des Bodens ist ja niemals der letzte Schritt des Prozesses, sondern damit fängt alles an. Aber verzweifeln Sie nicht. Wir finden nur, dass Wäsche und Pflege des Bodens danach mindestens ebenso wichtig sind.

Da Öl tief in das Holz eindringt und die Holzporen offen lässt, anstatt einen richtigen Film auf der Oberfläche zu bilden, muss die Oberfläche regelmäßig mit einer Bodenseife gereinigt werden, die speziell für geöltes Holz entwickelt wurde.

Warum soll ich WOCA Natural Soap verwenden? Kann ich nicht einfach einen Universalreiniger verwenden?

 

Sie können die Situation mit der Hautpflege vergleichen. Beim Waschen und Pflegen der Hände spielen Seifen und Cremes eine wichtige Rolle, weil Sie ja Ihre Haut schonen und schützen wollen. Die meisten dürften erlebt haben, dass mit einer Universalcreme die Haut nach kurzem Gebrauch trocken und rissig wird. Opfern Sie aber etwas Geld für eine zu Ihrem Hauttyp passende Creme, erleben Sie, dass die Creme Ihre Hände pflegt und befeuchtet, sodass die Haut nicht trocken wird.

Ebenso möchten Sie gern Ihren geölten Holzboden schützen, und auch hier ist ein Universalreiniger nicht von Vorteil. Bei einer billigen Seife riskieren Sie, das natürliche Fett des Holzes zu entfernen, sodass sich die Poren weiter öffnen und der Schmutz so tiefer in das Holz eindringen kann. Das kann dem Boden mit der Zeit einen grauen Schimmer verleihen, weil er schneller verschmutzt und der tief sitzende Schmutz nicht vollständig entfernt werden kann. WOCA Natural Soap ist deshalb eine wirklich gute Wahl für Ihren geölten Boden, da das Holz zugleich gereinigt UND gepflegt wird, sodass es nicht austrocknet und nach einiger Zeit reißt.

 

Eine Seife mit einzigartigen Eigenschaften

Holzseife ist eine Bodenseife von außerordentlich hoher Qualität, die eigens für die Reinigung geölter Oberflächen und ihren Schutz gegen Schmutz, Flecken und Verschleiß entwickelt wurde. Da die Seife „fettig” ist, reinigt sie Holz effektiv und hinterlässt eine mikroskopische Schicht natürlicher Fettsäuren, die das Holz gegen die meisten Einflüsse schützt. Holzseife trägt die Raumklimakennzeichnung, ist parfümfrei und enthält keine Konservierungsmittel.

 

Wenn Sie den Boden regelmäßig mit Holzseife waschen, macht die Seife Ihren geölten Boden dauerhaft widerstandsfähig gegen Schmutz und Verschleiß und leichter zu reinigen. Das liegt daran, dass die Seife das Öl auf dem Boden pflegt und stärkt und so die Lebensdauer des Bodens maximal verlängert. Wichtig ist auch zu bedenken, dass ein normaler Holzboden höchstens dreimal abgeschliffen werden kann. Nachhaltig sind also möglichst lange Zeiträume zwischen den Schleifvorgängen, und genau das unterstützt die Holzseife wirksam.

Halten Sie das angegebene Mischungsverhältnis genau ein, wenn Sie die Seife mit Wasser verdünnen. Die Seife ist nämlich sehr fettig, sodass zu viel davon eine fettige Oberfläche erzeugt, die Schmutz anzieht. Vermeiden Sie also auf jeden Fall eine Überdosierung, auch wenn Sie meinen, Ihrem Boden damit etwas Gutes zu tun. Macht der Boden nach dem Waschen mit Seife dennoch einen fettigen Eindruck, waschen Sie ihn einfach mit sauberem, lauwarmem Wasser nach.

 

Ist ein geölter Holzboden mehr pflegeintensiver als ein lackierter Boden?

Die kurze Antwort lautet: im Prinzip nein. Sie müssen jedoch Produkte verwenden, die speziell für geölte Oberflächen entwickelt wurden – z.B. Holzseife und WOCA Oil Soap –, um die Oberfläche optimal zu reinigen und zu schützen.Braucht ein geölter Boden mehr Pflege als ein lackierter?

Wir empfehlen, geölte Böden etwa jedes vierte Mal mit Ölseife zu waschen. Die Seife reinigt nämlich das Holz nicht nur, sondern führt der Oberfläche auch zusätzlich Öl zu. Wenn Sie also Holzseife verwenden und ab und zu Ölseife hinzugeben, werden die Holzporen noch besser gesättigt und das Holz noch besser geschützt.

Für Reinigung und Pflege des Bodens empfehlen wir einen Mopp und zwei Eimer: einen mit Seifenwasser und einen mit sauberem Wasser, um den verschmutzten Mopp darin zu spülen. Wenn Sie nur einen Eimer verwenden, landet nämlich viel Schmutz wieder auf dem Boden.

Holzseife kann natürlich auch zur Reinigung anderer seife- oder ölbehandelter Holzflächen verwendet werden, z. B. Möbel und Tischplatten. Hier empfehlen wir jedoch, stattdessen WOCA Natural Soap Spray zu verwenden. Dieses ist gebrauchsfertig gemischt und leicht anzuwerden und wurde für kleinere Flächen entwickelt.